„Advent Unterwegs“ startete am Straßenrand (Lukas 14 , 23 )

Collinghorst. Es war ein guter Start am 6. Dezember im Patersweg bei Familie Willms mit der Aktion „Advent Unterwegs“. Über 70 Menschen kamen zusammen und lauschten dem Posaunenchor. Pastor Sundermann als Vakanzvertreter machte in seiner Andacht über den Heiligen Nikolaus deutlich: Gerade das Teilen ist eine gute Sache, es fehlt uns nichts, wenn wir etwas abgeben, oftmals  bekommen wir es sogar vielfältig zurück. Wer wollte, konnte einen Obolus für „Brot für die Welt“ in eine Spendendose stecken. Gemütlich klang der Abend bei Glühwein und Bratwurst bei gutem Wetter aus.

 

Bei winterlichem Wetter mit Schnee und frostiger Kälte traf man sich am 11. Dezember im Hörn.

Gustav Schmidt hatte einen Feuerkorb vorbereitet und so kam trotz des Schneefalls eine gemütliche Atmosphäre auf. Pastor Sundermann erzählte in seiner Andacht über das Glück in der Adventszeit. Mit Gesa Goudschaal wurden Adventslieder gesungen und im Glühweinpavillon hielt das Team die heißen Getränke zum Aufwärmen bereit.

 

Der 3. Abend  Advent – Unterwegs war am 15. Dezember in der Neu-Glansdorfer-Straße.

Bei Gutem Wetter traf man sich bei Liedern und Andacht. Hier ging es um die Frage: Was schenke ich dem Kind? Auch hier kam es zu Gesprächen und Austausch untereinander.

 

Am 21. Dezember traf sich für 2017 das letzte Mal Advent-Unterwegs bei den Gastgebern, der Volksbank in Collinghorst. Pastor Sundermann begrüßte bei guten Wetter ca. 90 Gäste.

Zusammen wurde gesungen und Begegnungen untereinander kam nicht zu kurz. Musikalisch unterhielt das Drehorgel Orchester Romantica die Gäste mit Weihnachtsliedern. Herr Dogs, Schulleiter unserer Grundschule in Collinghorst und Pfadfinder, verteilte das Friedenslicht aus Bethlehem. Dank Glühwein und Bratwurst wurde der gemütliche Abend abgerundet.

Der Kirchenvorstand sagt DANKE den Gastgebern, allen Besuchern und allen helfenden Händen dieser Veranstaltungen.

Gedankt wird auch für die Spenden für Aktion Brot für die Welt.

 

weitere Bilder